Samarangersee

Der Samarangersee liegt in den Tiroler Alpen in Österreich am Fernpass auf etwa 1000 Meter über Meer. Er wird von Grundwasser gespiesen und besitzt keinen Abfluss. Dadurch ist das Wasser glasklar. Der See gehört zusammen mit dem Fernsteinsee zum Privatbesitz des Hotel Schloss Fernsteinsee. Beim Einchecken muss das Logbuch vorgewiesen werden. Tauchen ist nur für Hotelgäste in Verbindung mit zwei Übernachtungen mit Halbpension gestattet. Da der Boden mit Sedimenten bedeckt ist, welche durch unsachgemässes Tauchen aufgewirbelt werden, müssen Taucher die Tarierung beherrschen und mindestens 100 Tauchgänge aufweisen. Es darf nur vom einen Einstieg aus getaucht werden und die Anzahl gleichzeitiger Taucher ist auf vier beschränkt. 10. bis 11. August 2013, 34 Fotos.

Baum mit Schleimalgen © Bernd Nies Ast mit Schleimalgen © Bernd Nies Lichtmuster © Bernd Nies Zaun © Bernd Nies Halb-halb Einstieg © Bernd Nies Einstieg © Bernd Nies Taucher mit Fischauge © Bernd Nies Baumstamm mit Schleimalgen © Bernd Nies Baumstamm Mikado © Bernd Nies Wurzel-Loch © Bernd Nies Fotomotiv Kreuz © Bernd Nies Kreuz © Bernd Nies Baum in Seemitte © Bernd Nies Zwei Taucher © Bernd Nies 2 Taucher, 1 Frosch © Bernd Nies Drei Taucher © Bernd Nies Sidemount-Taucher © Bernd Nies Vier Taucher © Bernd Nies Taucher Haltungsnote 1a © Bernd Nies Umgestürzte Tanne © Bernd Nies Tanne mit Froschtaucher © Bernd Nies Uferbereich © Bernd Nies Halb-Halb Tanne © Bernd Nies Kreuz Fotoshooting © Bernd Nies Taucher am Kreuz © Bernd Nies Äste mit Schleimalgen © Bernd Nies Taucher mit Heiligenschein © Bernd Nies Taucher mit Kamera © Bernd Nies Baum mit dicken Schleimalgen © Bernd Nies Verzauberter Baum © Bernd Nies Froschmann am Kreuz © Bernd Nies Taucher mit Sidemount-Flaschen © Bernd Nies Unter Baumstämmen © Bernd Nies Baumstämme © Bernd Nies