Flugshow Axalp 2009

Oberhalb von Brienz befindet sich die Axalp mit dem Fliegerschiessplatz Axalp-Ebenfluh, welcher seit 1942 von der Schweizer Luftwaffe genutzt wird. Jedes Jahr wird hier eine Fliegerdemonstration durchgeführt. Dieses Jahr schien die Axalp regelrecht vom Strom der etlichen tausenden Schaulustigen überrannt worden zu sein. Es gab lange Staus und Stillstand auf der Zufahrtsstrasse, weil die Postautos nochmals hinunter fahren mussten, um noch mehr Gäste abzuholen. Auch vor dem Sessellift gab es Wartezeiten von etwa 1.5 Stunden, weil nur zwei Personen gleichzeitig auf den 3er-Sessel durften. Vermutlich weil der Motor nicht mehr verkraften konnte. Grund für den unglaublichen Andrang war vermutlich das Prachtswetter am Mittwoch und die sehr schlechten Wetteraussichten für die zweite Demo am darauf folgenden Donnerstag. Der Abstieg glich aufgrund der Menschenmenge einer wahren Prozession entlang des Wanderwegs. Auch bei der Rückreise gab es auf dem Brünigpass einen Stau bis zur Autobahn, weshalb wir uns kurzfristig für den Sustenpass entschieden. Mittwoch, 7. Oktober 2009, 87 Fotos.

Axalp © Bernd Nies Tschingel © Bernd Nies Alouette III © Bernd Nies Plattform 1 © Bernd Nies Cougar 1 © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies PC-21 © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies PC-21 © Bernd Nies PC-21 © Bernd Nies PC-21 © Bernd Nies F-5 Tiger © Bernd Nies F-5 Tiger © Bernd Nies F-5 Tiger © Bernd Nies F-5 Tiger © Bernd Nies Fallschirmaufklärer © Bernd Nies F/A-18 & F-5 © Bernd Nies F/A-18 & F-5 © Bernd Nies F/A-18 & F-5 © Bernd Nies Super Puma Löschaktion © Bernd Nies PC-6 © Bernd Nies Fallschirmaufklärer © Bernd Nies Fallschirmaufklärer © Bernd Nies Fallschirmaufklärer © Bernd Nies Super Puma Löschaktion © Bernd Nies Super Puma Löschaktion © Bernd Nies Super Puma Löschaktion © Bernd Nies Eurocopter EC-635 © Bernd Nies Eurocopter EC-635 © Bernd Nies Cougar 2 © Bernd Nies Feuerwerk © Bernd Nies Cougar 3 © Bernd Nies Eurocopter EC-635 © Bernd Nies Eurocopter EC-635 © Bernd Nies Eurocopter EC-635 © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies F/A-18 Hornet  © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies Patrouille Suisse Schwan © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies F/A-18 Hornet © Bernd Nies Notärzte © Bernd Nies Patrouille Suisse Doppelpfeil © Bernd Nies Patrouille Suisse Delta 1 © Bernd Nies Patrouille Suisse Delta 2 © Bernd Nies Patrouille Suisse © Bernd Nies Patrouille Suisse Delta 3 © Bernd Nies Patrouille Suisse © Bernd Nies Patrouille Suisse Alinghi 1 © Bernd Nies Patrouille Suisse Alinghi 2 © Bernd Nies Patrouille Suisse Alinghi 3 © Bernd Nies Patrouille Suisse Schwan © Bernd Nies Patrouille Suisse © Bernd Nies Patrouille Suisse Tiger © Bernd Nies Patrouille Suisse Roger Federer © Bernd Nies Patrouille Suisse Kreuz 1 © Bernd Nies Patrouille Suisse Kreuz 2 © Bernd Nies Patrouille Suisse Kreuz 3 © Bernd Nies Patrouille Suisse © Bernd Nies Patrouille Suisse Shadow © Bernd Nies Patrouille Suisse Parallelflug 1 © Bernd Nies Patrouille Suisse Parallelflug 2 © Bernd Nies Patrouille Suisse Parallelflug 3 © Bernd Nies Patrouille Suisse Flat Mirror 1 © Bernd Nies Patrouille Suisse Flat Mirror 2 © Bernd Nies Patrouille Suisse Flat Mirror 3 © Bernd Nies Patrouille Suisse Shadow © Bernd Nies Patrouille Suisse 22 © Bernd Nies Patrouille Suisse Super Canard © Bernd Nies Patrouille Suisse Tango © Bernd Nies Patrouille Suisse Tango © Bernd Nies Patrouille Suisse Sphair © Bernd Nies Patrouille Suisse Tunnel 1 © Bernd Nies Patrouille Suisse Tunnel 2 © Bernd Nies Patrouille Suisse Finale Grande 1 © Bernd Nies Patrouille Suisse Finale Grande 2 © Bernd Nies Super Pumas © Bernd Nies

Am Morgen beider Tage werden von ca. 08:30-11:00 Übungsflüge durchgeführt und deshalb lohnt es sich für Fotografen so früh wie möglich oben zu sein, um sich den besten Platz auf der Plattform 1 beim Kontrollturm zu ergattern, bevor er gesperrt wird. Besonders das Morgenlicht macht das Spektakel fotografisch interessant, denn am Nachmittag steht die Sonne hoch und es gibt grösstenteils Gegenlicht wenn die Flieger beim Vorbeiflug am nächsten sind. Der Sessellift vom Dorf Axalp öffnet morgens um ca 06:30 und bringt einen von 1535 m.ü.M. auf die Windegg auf 1920 m.ü.M. Von dort aus erfolgt der ein- bis zweistündige Aufstieg, der teils steil über Wiesen mit Kuhtreppen auf Plattform 3 (2108 m.ü.M), Plattform 2 (Tschingel, 2243 m.ü.M.) und Plattform 1 (Kontrollturm, 2242 m.ü.M.) führt. Letzterer liegt unmittelbar beim Grätli, auf dem sich die Ziele für die Schiessübungen befinden. Ohne Sessellift dauert der Aufstieg etwa zwei bis drei Stunden bei gesamthaft 707 Höhenmetern.